Mit Alvin Muoth, Dirigent, Komponist und Sänger aus Immensee, wählt die Feldmusik Jona einen bestens ausgewiesenen Musiker zu ihrem neuen Dirigenten. Ziel wird es auch in Zukunft sein, mit toller, klangstarker und abwechslungsreicher Blasmusik das Publikum zu begeistern.

Um die Nachfolge des nach den Winterkonzerten Anfang Januar 09 zurücktretenden Dirigenten Peter Bucher zu bestimmen, wurde frühzeitig eine Wahlkommission gegründet. Unter der Leitung des Vizedirigenten Christoph Städler waren, dank der breiten Streuung der Ausschreibung, über 40 Interessenten zu verzeichnen. Nach diversen Besprechungen wurden vier mögliche Kandidaten zum Probedirigat eingeladen. Davon wurde an einer ausserordentlichen Versammlung Alvin Muoth mit überzeugender Mehrheit als neuer Dirigent gewählt.

Schon bald proben die Mitglieder der Feldmusik Jona wieder mit vollem Elan für die nächsten Winterkonzerte vom Januar 2009. Diese Aufführungen werden gleichzeitig die Abschiedsvorstellung ihres langjährigen Dirigenten Peter Bucher sein. Neben klassischen Blasorchesterkompositionen, darf man auch auf einige Highlights aus der Filmwelt gespannt sein.

Wie jedes Jahr trafen sich die Mitglieder der Feldmusik Jona am letzten Freitag im September im Gemeindezentrum Kreuz zur Generalversammlung. Da der Stadtsaal durch die Weinmesse von Coop belegt war, fand die Generalversammlung im Atrium statt. Zuerst genoss man aber im Foyer den von Coop offerierten Apéro. Dazu bot die Jungmannschaft unseres Trompetenregisters beste Unterhaltung. Die fünf jungen Musikanten bewiesen mit ihrer rassigen und stimmungsvollen Darbietung, dass sie neben der Trompete auch die Blockflöte, das Akkordeon und ihr Stimmorgan bestens beherrschen. Im Anschluss an das gemeinsame Nachtessen begrüsste Präsident Kurt Haas die Aktivmitglieder und Gäste zur 111. Generalversammlung.

von: Thomas Geissler

Auf eine kleine musikalische Weltreise ging es am vergangenen Samstag, 12. Januar 2008, mit der Feldmusik Jona. Sie boten einen abwechslungsreichen Abend, bei dem man auch Klänge aus Fernost nicht missen musste.

Mit der Feldmusik ging es auf eine musikalische Reise (Bild: tg) / Quelle: linth 24, Montag, 14. Januar 2008
Download Bericht Linth - Zeitung vom 14.01.2008



Copyright 2018 Feldmusik Jona