Bassklarinettist Reto Grob freut sich zusammen mit Fähnrich Konrad Bättig und den Ehrendamen Luise Bachmann und Margrit Helbling über seine Ehrung zum Kantonalen Veteranen.

Bassklarinettist Reto Grob freut sich zusammen mit Fähnrich Konrad Bättig und den Ehrendamen Luise Bachmann und Margrit Helbling über seine Ehrung zum Kantonalen Veteranen.

Gleich dreimal wird das Blasorchester unter der musikalischen Leitung von Urs Bamert im Juni das Publikum mit seinem neuen, vielfältigen Sommerkonzertprogramm unterhalten. Los geht es dieses Jahr am 7. Juni (20:00 Uhr) mit dem Auftritt im Rahmen der Hafenkonzerte auf dem Fischmarktplatz. Am 14. Juni (19:30 Uhr) folgt auf dem Platz neben der Kirche Busskirch der gemeinsame Auftritt mit den Big Bandits der Musikschule. Dabei sorgt der Quartierverein Busskirch und Umgebung für das leibliche Wohl. Den Schluss- und Höhepunkt der Freiluftsaison 2018 setzt das traditionelle Schlosskonzert. Dieses geht am 21. Juni (19:30 Uhr) erstmals gemeinsam mit dem Jugendchor Rosenstadt über die Bühne.

Bei Postkartenwetter startete die diesjährige Openairsaison der Feldmusik Jona mit dem Hafenkonzert in Rapperswil / Berichte Zürichsee - Zeitung Obersee: Download 09.06.2018 (Hafenkonzert), Download 23.06.2018 (Schlosskonzert)

Am Wochenende vom 17. und 18. März lädt die Feldmusik Jona zu ihren Jahreskonzerten im Stadtsaal Kreuz ein. Unter der musikalischen Leitung von Urs Bamert präsentiert das Blasorchester nicht nur sein Programm für den 12. Internationalen Musikpreis Grenchen, sondern auch einen hervorragenden Gastsolisten. Ivo Gass ist sein Name und das Horn ist seine Passion. Das sollten sich Musikfans auf keinen Fall entgehen lassen.



Bild Zürichsee - Zeitung Obersee
Download Bericht Zürichsee - Zeitung Obersee vom 19.03.2018 / Download Bericht Südostschweiz vom 20.03.2018

Zum 12. Mal wurde am Samstag, 21. April im Parktheater Grenchen der renommierte Internationale Musikpreis Grenchen ausgetragen. In einem starken Teilnehmerfeld erspielte sich die Feldmusik Jona unter der Leitung ihres Dirigenten Urs Bamert mit zwei souveränen Auftritten den hervorragenden 3. Gesamtrang.

   

Grosse Freude und Stolz bei Dirigent Urs Bamert und Präsident Stephan Gnädinger über das super Resultat der Feldmusik Jona am 12. Internationalen Musikpreis Grenchen 2018. 

Fast vollzählig trafen sich die Musikantinnen und Musikanten der Feldmusik Jona am 13./ 14. Januar zu ihrem diesjährigen Probenwochenende. Die Räumlichkeiten der Schulanlage Weiden in Jona boten ihnen sowohl für die Register- als auch für die Gesamtproben beste Voraussetzungen.


In der Gesamtprobe mit Dirigent Urs Bamert wird die Detailarbeit der Registerproben zu einem grossen Ganzen zusammengefügt. (Bild: Stephan Gnädinger)



Copyright 2018 Feldmusik Jona